Dinge des Alltags – dm, Aldi, Ikea & Co

Aktualisiert am

Budapest – beim ersten Mal denkt man vielleicht – oh jeh soweit im Osten, wer weiß, ob es da überhaupt alles zu kaufen gibt? Die beruhigende Antworte – es gibt eigentlich fast alles 😉 …

Viele der Ketten die ihr aus Deutschland kennt oder ggfs. auch aus Österreich lassen sich auch hier finden – sei es dm, Rossmann, Müller, Aldi, Penny, Praktiker, OBI, Kika, Ikea oder diverse Kleidungsketten wie H & M, Peek & Cloppenburg, C&A, Mango, Zara etc.

Wer Wert auf gutes Essen bzw. gute Zutaten legt, dem sei direkt das Hegyvidek Einkaufscenter empfohlen – hier findet man einen der besten Fleischer, einen guten Fischladen und auch einen Delikatessenladen – das Delizia. Auch andere Geschäfte des täglichen Bedarfs wie dm, Apotheke, CBA Prima gibt es. Und eine fast so gute Alternative gibt es auch bei Aldi – den krem turo, also Cremequark.

Sehr gutes Fleisch & Fisch kann man auch über die Fish / Meat Lovers Whatsapp Gruppe kaufen. Entweder lasst ihr euch die Listen schicken oder ihr kauft eher spontan und kurzfristig Samstags ein.

Apropos – die Inspiration zu diesem Artikel erfolgte beim Zubereiten unseres heutigen Mittagsessen, welches wahnsinnig kreativ ist – Ganze Kartoffeln – und dazu braucht es Quark. Damit haben es die Ungarn leider nicht so, aber Gott sei Dank wird dieser importiert und man kann ihn problemlos im CBA Prima kaufen, auch Buttermilch Fans werden hier fündig.

Aber auch in der Markthalle beim Kalvin tér (gerne unten einen Kommentar hinterlassen mit genaueren Infos) soll es einen guten Fleischstand geben. Eine gute Käseauswahl findet man hingegen in der neuen Markthalle, die sich schräg gegenüber vom Mazel Tov (Restaurant) befindet.

Was man häufig als Kritikpunkt hört, dass man eben für die verschiedenen Delikatessen durch die halbe Stadt düsen muss. Naja, stellt sich die Frage, ob man denn immer alles gleichzeitig braucht 😉 …

Der Bio-Markt, der jeden Samstag schräg gegenüber vom MOM-Park stattfindet, soll auch nicht unerwähnt bleiben. Für manche deutsche Mama war das schon das Lieblingsplätzchen am Samstag. Kleine Vorwarnung – BIO kostet natürlich entsprechend. Oder ihr nutzt die Möglichkeit des Online-Shoppings und bestellt lokale Produkte bei Piacozz.

Wer Brot in BIO Qualität und so lecker wie daheim sucht, der bestellt einfach bei Rita von der Kenymanufaktura. Das machen sehr viele deutsche Familien hier. Rita liefert auch an die Deutsche Schule und den deutschen Kindergarten oder man holt sich das Brot direkt bei ihr ab. Backtage sind Dienstags und Freitags. Was gebacken wird, erfährt man vorher per Sms oder auf Facebook. Bestellung erfolgt dann ebenfalls über diese Kanäle.

Eine weiterhin oft gestellte Frage ist nach der Möglichkeit Glasflaschen zu kaufen und somit Plastikmüll zu vermeiden. Hierfür gibt es inzwischen eine Lösung, den einige DMBs bereits nutzen – das Italdepo. Einfach mit Hilfe von Google Translate bestellen und ihr bekommt das Wasser nach Hause geliefert.

Wenn der nächste Gedanke zu diesem Thema kommt, wird er hier festgehalten … und ihr könnt natürlich gerne immer fleißig eure Erfahrungen und Tipps in den Kommentaren hinterlassen.

Was wir bisher hier nicht gefunden haben sind Mandarinen aus der Dose. Diese brauchen wir aber öfter für unsere zwei Lieblingsgerichte: Quark-Mandarinen Kuchen und Hühnchen in Curry-Mandarinensosse.

2 Kommentare bei „Dinge des Alltags – dm, Aldi, Ikea & Co“

  1. Mandarinen aus der Dose gibt es bei Tesco, meine Liebe! Schönes Blog. Gefällt mir. So etwas hätte ich gern für Helsinki!! Liebe Grüsse und bitte ein Date 😁😘

    1. Danke liebe Mari! Muss man also erst einen Blog schreiben, um zu erfahren, dass es Mandarinen aus der Dose im Tesco gibt. Da lacht man sich ja echt schlapp! Tesco Budaörs?

Schreibe einen Kommentar