Auto, Parken, Taxi & Öffentliche

Aktualisiert am

Sicherlich von Anfang an gut zu wissen, dass man in Budapest überall mit seinem Handy parken kann. Egal ob ihr ein deutsches oder ungarisches Nummernschild habt. Wo geparkt werden darf, ist in der Regel eindeutig gekennzeichnet. Wenn ihr euch dennoch mal in verbotene Bereiche stellt, kann es schon gut sein, dass ihr nach kurzer Zeit eine Kralle am Reifen habt. Auch kein wirkliches Problem, da schon selber miterlebt.

Wenn das Auto also abgestellt wurde, einfach nach der Parksäule Ausschau halten, die oben eine 4stellige Nummer hat. Dann müsst ihr in euer Handy folgendes eingeben: angenommen Parksäulen Nummer ist 6601 und ihr habt ein ungarisches Handy mit der Vorwahl 20, dann schickt ihr eine SMS an 0036207636601 und ins Textfeld schreibt ihr das Autokennzeichen, z.B. MSS889 und auf Senden drücken. Bei deutschen Kennzeichen müsstet ihr z.B. DDAG1912, D eingeben. Im Anschluss erhält meine eine Nachricht zur Bestätigung über die Kosten und wann die gekaufte Parkzeit abläuft. Grundsätzlich kann man mit einem Handy auch nur für ein Auto einen elektronischen Parkschein lösen. Wenn man nicht die maximale Dauer von 3h braucht, dann schickt man zum Anhalten der Zeit einfach eine weitere SMS mit dem Wort „Stop“.

Und während das hier zu „Papier“ gebracht wird, kommt ein toller Tipp von Wentje hier rein. Fürs Parken einfach die App Simple nutzen. Diese App ist nicht nur gut fürs Parken, sondern darüber hinaus kann man auch Vignette kaufen, Pizza & Taxi bestellen oder seine ganzen Kundenkarten hinterlegen! Sehr überzeugend!

Falls ihr euer Auto nach Ungarn importieren möchtet und eure Firma die Kosten hierfür nicht trägt, dann am Besten an Tamas von Zoll2000 wenden. Mehrere Familien haben bereits seinen Service genutzt und er ist wirklich super. Vor allem alles zu einem sehr fairen Preis im Vergleich zu Relocation Service Agenturen, die dafür ein Vermögen wollen.

Wenn ihr auf der Pest-Seite wohnt, ist ein Auto eher hinderlich, da die Parkplatzsuche je nach Bezirk sich sehr schwierig gestalten kann. Wir fahren nur an und ab Öffentliche. Am besten kauft ihr euch einen Zehnerblock am BKK Automaten (3.000Ft) oder bei der Post, man kann mit EC-Karte bezahlen. Wenn ihr keinen Fahrschein habt, dann haltet 450Ft in bar für den Fahrer bereit, denn gewechselt wird nicht. Für alle Erstnutzer ein wichtiger Hinweis! Inzwischen gibt es auch eine App – Mobiljegy, einstellbar auf Englisch. Damit kann man aktuell Monats- und Tageskarten kaufen als auch die Fahrkarte von und zum Flughafen. Eure Fahrten plant ihr am Besten mit der BKK Futar App, die man auch in Englisch einstellen kann.

Ganz wichtig zum Thema Taxi, vor allem am Abend niemals das Taxi von der Straße nehmen! Es gibt viele Geschichten darüber, wie Taxifahrer selbst hier wohnende deutsche Mütter bereits abgezockt haben. Das Taxameter kann manipuliert sein, Geldscheine werden getauscht und das falsche Wechselgeld zurück gegeben oder unnötige Wege gefahren. Also immer das Taxiunternehmen deines Vertrauens anrufen oder das Lokal, wo ihr seid, bitten eines zu bestellen. Empfehlenswert sind: City Taxi (+36 1 211 1111) und Budapester Taxi (+36 1 777 7777). Wenn du immer „online“ bist, kannst du für die Bestellung des Taxis auch eine entsprechende App von City Taxi nutzen oder du benutzt einfach Simple (siehe oben unter Parken).

.

Schreibe einen Kommentar