Shopping in Budapest

Reflektierend, was in der Regel das Feedback von deutschen Mamas zum Thema Shopping ist, muss man tendenziell eher Festhalten, dass Budapest kein echtes Shoppingparadies ist. Leider! Ein bisschen ist das natürlich auch der Tatsache geschuldet, dass die Klamotten gerade bei Ketten in der Regel teurer sind, auf Grund der Mehrwertsteuer von 27%.

Jedoch gibt es trotzdem einige Wege und Möglichkeiten sein Geld loszuwerden und das für echt schöne Dinge.

Als Einstieg wäre es sicherlich gut, dass man einfach mal zum WAMP schaut. Dort tummeln sich zahlreiche ungarische Designer der verschiedensten Kategorien: Handtaschen, Kleidung, Schmuck, Kindersachen etc. Die meisten Designer haben auch einen kleinen Laden oder ihre Ware wird in anderen Design-Läden oder sogenannten Pop-Up Stores verkauft.
Natürlich könnt ihr euch auch einfach mal im jüdischen Viertel treiben lassen bzw. auf Erkundungstour gehen. Man wird da ziemlich sicher fündig.

Unsere Lieblingsdesignerin ist jetzt schon Eva von Me & My Mummy (weitere Infos folgen bald in einem separaten Blog). Andere Mama’s empfehlen auch Dagminell, sowohl im Hegyvidek als auch auf der Pestseite gibt’s ein Geschäft.

Hoch im Kurs steht ferner das Max Mara Outlet, welches sich ein Stück außerhalb von Budapest befindet. Wer hinfährt, kommt in der Regel mit vollen Taschen zurück.

Im Premier Outlet in Budakeszi lässt es sich auch ganz gut stöbern, vor allem unter der Woche, wenn kaum etwas los ist. Am Wochenende kann man sonst Mann & Kinder im Playmobil Indoorspielplatz abgeben und in Ruhe bummeln gehen.

Für alle die gerne bei den herkömmlichen oder lokalen Ketten kaufen, bieten sich die verschiedenen Einkaufszentren wie Mammut, Mom-Park, Arena (mit Abstand das Größte), Westend sowie Allee an. Auch nicht zu vergessen, Váci utca und Andrássy ut.; hier ist wahrscheinlich das COS am spannendsten.

Und wenn alles nicht glücklich macht, dann einfach ins Auto oder in den Zug setzen (Hin und Zurück ist man mit 30€ dabei) und nach Wien fahren, entweder in die Innenstadt oder nach Parndorf ins riesengroße Outlet-Center.

Happy Shopping!

Habt ihr weitere Tipps, dann hinterlasst doch einfach einen Kommentar.

Schreibe einen Kommentar