Laufen, Yoga – Sport treiben

Budapest hat natürlich auch im Bereich Sport sehr viel zu bieten. Gerade wenn man am Anfang noch nicht so viele Leute kennt, kann man dabei den einen oder anderen kennenlernen.

Für alle die am Anfang noch keine Lust haben, ihre Umgebung zu entdecken ist vielleicht auch die Online-Kursplattform Newmoove eine Alternative. Wir nutzen diese schon seit mehreren Jahren. Gerade wenn man noch ein Baby oder kleine Kinder zu Hause hat, kann man immer Sport machen, wenn die lieben Kleinen in süßen Träumen schwelgen. 😉

Zum Laufen fährt man am Besten hoch zum Normafa, die Luft ist da wunderbar und inzwischen gibt es da eine richtige Laufstrecke. Wem diese nicht gefällt oder zu kurz ist, sucht sich einfach eine längere Strecke querbeet durch den Wald. Wenn man in Pest wohnt, kann man auch einfach den Lauftrack auf der Magaretheninsel nutzen.

Yoga-Fans für Vinyasa oder Hatha sei das Monsoon empfohlen. Die Besitzerin Ildi spricht Deutsch und alle sonstigen Mitarbeiter auch Englisch, auch Privatstunden sind möglich. Wer Hot Yoga liebt, ist im Bikram Yoga Studio richtig. In beiden Studios kann man Einzelkarten sowohl 10er Karten erwerben. Im Vergleich zu Deutschland sind die Preise wesentlich günstiger! Wer Ashtanga Yoga liebt, der sollte am Besten im Atma Center auf der Budaseite die Kurse von Shally besuchen (von Montag bis Freitag von 7.00 – 11.00 Uhr), auch hier ist privat oder üben in der Gruppe möglich.

Fitnessstudios gibt es natürlich auch so einige, sowohl auf der Buda als auch der Pest-Seite. Das Oxygen in Buda hat einen hohen Standard, es kann durchaus sein, dass man Lothar Matthäus und seiner Frau hier über den Weg läuft. Außerdem kann man im Anschluss den Wellnessbereich nutzen oder noch ein Runde im großen Schwimmbecken drehen. Auf der Pest-Seite befindet sich das Holmes-Place, eine Kette, die es auch in Österreich gibt und die ebenfalls einen hohen Standard hat.

Wer gerne Schwimmen geht oder Aqua-Jogging betreibt, kann das sehr gut im MOM-Sportpark tun. Im Anschluss empfiehlt sich ein Käffchen im Cserpes Tejevó. Sehr sehr faire Preise für Snacks, Kaffee & Kuchen.

Wenn ihr lieber in einer Gruppe Sport macht, wo die Instruktionen in Deutsch sind, dann kontaktiert einfach Reni unter danceitoutbp@gmail.com. Sie bietet wöchentlich verschiedene Kurse an.

Liebt ihr es eher international und Englisch ist kein Problem für euch? Dann sei euch Niki von Fitme im 2. Bezirk (Furulya utca 4-6) sehr empfohlen. Hier gibt es Montag, Dienstag, Mittwoch und Freitag, jeweils von 9.00 – 10.30 Uhr, eine Mischung aus Tabata Style, Intervall Training und Stretching am Ende. Donnerstag findet eine PiYo – Pilates Yoga Session statt, 70min. Das alles bei motivierender Musik. Eine einzelne Stunde kostet 2.800Ft, aber ihr könnt auch eine 10er Karten erwerben.

Beliebt für Pilates ist auch die Bodyfactory Jeden Mittwochmorgen unterrichtet hier Edit auf Englisch. Die Stunden sind sehr abwechslungsreich und gut gestaltet. Es gibt auch diverse andere Angebote, für mehr Infos einfach mal die Website checken.

Ganz groß geschrieben wird in Budapest auch das Thema Tennis. Es gibt zahlreiche Tennisplätze und Tennislehrer.

Schreibe einen Kommentar